dowmow

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Diese Bande! Die Lümmels
   Till, Reichi und Hilli's Blog
   Danny's Blog
   Halle der Verdamini
   We Funk Radio
   Schneekind
   Kowpelhouf
   Rasmus Trunz
   C.O.S
   Phoet aka. Henrik Biemer
   Spritpresent.com
   Milchdrunks my DAWGS
   Discotizeclick
   Deskorolka.de
   Chillfootage
   Boardstation



http://myblog.de/dowmow

Gratis bloggen bei
myblog.de





Marit....

hi leute...habe lange nichts mehr von mir hören lassen..aber ist auch nicht wirklich viel passiert...
nur am 1.mai gab es was, was mich jetzt immernoch ein wenig mitnimmt. Marit und ich hatten ein Gespräch, kein Streit, wo wir uns einfach mal ausgesprochen haben...wir haben festgestellt, dass es in unserer Beziehung nicht mehr so toll läuft wie früher...Marit sagt, sie hat zurzeit viel stress und braucht einfach mal mehr zeit für sich...ich weiß klingt einfach zu lösen aber das ist es nicht...für mich.
Sie hat mir dinge erzählt ,die sie früher viel besser und entspannter fand als heute...es hat sich einfach falsch entwickelt. Wir müssen etwas ändern ansonsten wissen wir nicht, wie lange wir uns noch ein PAAR nennen können. Der Anfang ist gemacht. ich versuche mich anzustrengen und versuche mein bestes zu geben, damit sie bei mir bleibt.
so kann es einfach nicht weitergehen. wie gesagt das gespräch hatten wir am 1.mai nur es geht mir einfach nicht ganz aus dem kopf. vielleicht übertreibe ich einfach nur aber ich hatte gestern morgen in der schule auch noch so ein kribbeln in meinem bauch, was ich aber nicht beschreiben kann. es ist doch eigentlich alles gut ausgegangen nach dem gespräch. wir haben eine lösung gefunden, die unsere beziehung retten kann. und wenn wir diese lösung durchziehen, dann ist alles cool, so cool wie es vorher war. eine lösung ohne streit, eine lösung ohne irgendwelche missverständnisse und ein wenig gemecker. die ganzen sachen die ich hier schreibe klingen vielleicht schnulzig und manch einer wird vielleicht ein bisschen kichern, wenn er das liest aber es sind nunmal meine gefühle und gedanken die ich gerade aufschreibe. ich habe nach dem gespräch gemerkt, wie wichtig mir marit ist und das ich sie zurzeit einfach brauche. mit ihr kann ich einfach über alles reden, sie ist immer für mich da und so einen menschen zu haben, das tut einfach richtig gut.
o.k. sie wohnt ca. 1 stunde von mir weg und wir sehen uns meistens nur am wochenende aber wenn wir etwas zusammen machen, dann ist es einfach die schönste zeit, die ich habe, neben den ganzen sachen mit meinen freunden. sie gibt mir einfach kraft weiter zu machen und endlich mal zu checken, dass ich mich in meinem leben mal anstrengen muss. es kann so wie jetzt einfach nicht weitergehen. damit meine ich die situation in der schule, die situation in meiner familie und die situation mit marit und mir. aber wie ich eben gesagt habe...der anfang ist gemacht. ich habe begonnen mir den arsch aufzureißen, ich habe begonnen endlich mal zu verstehen, was ich falsch gemacht habe. endlich! von jetzt an geht es nur noch bergauf egal in welchem bereich. ich werde mich anstrengen und mich mehr auf alle dinge konzentrieren. die nächsten klausuren folgen auch und die werde ich garantiert nicht versauen!!!!! jetzt nicht mehr. die beziehung zwischen marit und mir ist auch wieder super! war gestern bei ihr und wir hatten einfach den schönsten tag seit langem! DANKE MARIT!!!!!
Wir bekommen das hin, da bin ich fest von überzeugt....ich bin einfach froh jemanden wie dich zu kennen!!!!!DANKE!!!!!
3.5.06 16:28


mal für zwischendurch...

schreibe ich mal einen neuen blgeintrag. kurz zum wochenende: war von freitag auf samstag bei meinem schatz.
nach einer kurzen skatesession mit julian habe ich mir einem nerv unter dem linken schulterblatt eingeklemmt. resultat: den rest des tages( freitag) im bett liegen, möglichst wenig bewegen und einfach nur chillen. schade eigentlich, da wir am freitag in die stadt wollten - partypeitsche und so. naja also den abend einfach zusammen mit meinem schatz verbracht, ihr aus einem buch das 14. kapitel vorgelesen und irgendwann gegen 11 uhr abends eingepennt. am nächsten morgen um 8.30 wachgeworden, gechillt und später gefrühstückt, dann später in die stadt gegangen und marit bei ihrem klamotten-stuff-kauf zu unterstützen. heute(sonntag) gechillt und gelernt. schreibe am dienstag meine letzte französischklausur für dieses halbjahr. gleich gehe ich noch ein bisschen skaten, danach wird wieder gelernt und dann fernsehen geguckt.

ach ja nächste woche nur bis mittwoch schule - wegen christi himmelfahrt und beweglichem ferientag. dann wird die minirampe in marit's garten fertiggebaut. coole sache. also bin weg und bis dann.
21.5.06 15:05


formtief..

genau! im bereich des skateboardings! hmm kein plan aber irgendwie läuft es bei mir mit dem skaten in letzter zeit nicht besonders...frage mich woran das liegt...denke es liegt 1. immernoch an meiner sprunggelenksverletzung von februar, 2. am ständigen skaten des gleichen spots....ich bekomme langsam keine lust mehr, ständig an den stadtwerken zu fahren...aber irgendwie hat auch sonst keiner bock seinen arsch davon wegzubewegen...ausser an den wochenenden...
3. bin ich irgendwie nicht mehr so motiviert, da ich wie gesagt ständig verletzt bin bzw. war und irgendwie geht das doch langsam an meine grenzen...will einfach, dass meine füße, meine gelenke, meine bänder wieder mitspielen. es ist bald sommer, die sonne brennt und so langsam sollte es mal wieder losgehen bei mir...fände ich gut....werde mich mal bemühen mit mehr motivation an die sache ranzugehen...dann wird das dneke ich wieder was...fände ich gut...werd ich machen....danke
und wech...!
21.5.06 20:45





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung